Exorzisten in der Japanischen Botschaft – 2. Animeabend

Endlich geht der Animeabend, der Japanischen Botschaft, in die zweite Runde.
Auch diesmal bleibt man dem Motto, „Von Helden, Monstern und unsterblicher Liebe“ treu. Was auch sehr passend ist, denn gezeigt wird in Zusammenarbeit mit dem deutschen Anime Label KAZÉ:

„Blue Exorcist” (Ao no Ekosushisuto) – Der Film

(Regie: Atsushi TAKAHASHI, 2012 / 89 Min., OmdU)
Ton: Japanisch   Untertitel: Deutsch

Blue Exorcist ist der Titel einer von Kazue Katō geschriebenen und gezeichneten Mangareihe, die seit April 2009 in dem Magazin Jump Comics SQ erscheint. Der Movie handelt von dem Jungen „Rin Okumura“, der als Sohn der menschlichen Frau und Satans, dem Herrscher der Dämonen-Welt, geboren wurde. Entgegen seiner Bestimmung, Satan als Wirt auf Erden zu dienen, beschließt Rin, Exorzist zu werden und sich gegen seinen Vater zu stellen.

 

Zeit und Ort der Veranstaltung:
Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 18:00 Uhr (Einlass ab: 17:30 Uhr)
Die Veranstaltung ist Kostenlos, eine Anmeldung ist dennoch Pflicht!

Botschaft von Japan (Veranstaltungshalle)
Hiroshimastr. 10
10785 Berlin
 

Eine Namentliche Anmeldung ist Voraussetzung!

Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt, daher wird um namentliche Anmeldung bis zum 7. Juli 2014 gebeten, unter kultur@bo.mofa.go.jp.
Bei erfolgreicher Anmeldung, erhaltet ihr eine „Teilnahme Bestätigung“ per E-mail, diese gilt als Eintrittskarte und sollte zur Vorführung ausgedruckt mitgebracht werden (als alternative reicht auch euer Personalausweis).

Cosplayer sind gern gesehen, auch in der Botschaft!

Wichtige Informationen:

1.) Ihr müsst beim Betreten des Geländes eine kleine Sicherheitskontrolle durchlaufen, um Japanischen Boden betreten zu können. Daher lasst große Taschen, Rucksäcke sowie spitze, scharfe, sperrige und lange Gegenstände, ganz besonders metallene, (gilt besonders für Cosplay-Waffen) Zuhause und denkt an eure Einladung bzw. Personalausweis oder Reisepass.

2.)  Besonders für Cosplayer gilt, tragt keine zu umfangreichen Kostüme, Kopfschmuck und Hüte, außer ihr könnt diese zu beginn der Vorführung ablegen, damit ihr niemandem die Sicht raubt. Seid mit Schminke und Körperfarbe vorsichtig, damit ihr nicht abfärbt. Es wäre sicher nicht in eurem Interesse, wenn ihr euren Sitzplatz neu einfärbt.

Wir von JAMBerlin wünschen allen Teilnehmern, viel Spaß!
Teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.